Dieses Forum benutzt Cookies!
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.


Zack Thompson
Like Ice in the Sunshine

Eingereist am 11.04.2021

Verfasste 5 Posts

Erstellte 0 Threads

Postet am liebsten 3000 Zeichen

Mittelschneller Poster

Discord: Keine Angabe

Kj Apa leiht das Gesicht

Gespielt von Sunny

private nachricht senden

Ein Wunschkind war Zack ganz sicher nicht gewesen, als seine Eltern in ihren 30er Jahren erfuhren, dass doch ein Kind unterwegs war. Im Februar 2000 erblickte der kleine Junge in Phoenix das Licht der Welt. Die ersten beide Jahre wuchs er noch unbeschwert heran. Doch dann häuften sich die Probleme. Seine Eltern stritten sich immer häufiger und nicht selten flogen auch Gegenstände, die nicht nur die Wände des Hauses trafen, sondern auch den kleinen Jungen. Vor lauter Angst stellte er sogar das Reden ein. Von Pflegefamilie zu Pflegefamilie erlebte Zack 2 weitere Horrorjahre, bis er bei der Familie Thompson gelandet ist. Dort erfuhr er das erste mal Liebe und Geborgenheit. Und vor allem Geduld. Erst mit 5 Jahren und verschiedenen Therapeuten fing er das Reden wieder an und hat noch einen leichten Sprachfehler. Heute ist der 21- Jährige ein wahrer Sonnenschein und kennt keine schlechte Laune. Mittlerweile studiert er Medizin und verzichtet freiwillig auf Alkohol, da es ihm einfach nicht schmeckt. Schließlich konnte man auch so im Leben Spaß haben, ohne sich Gehirnzellen wegzusaufen. Sein Anker und sein Halt ist sein bester Freund Nevin Wright. Seit vielen Jahren stehen sie sich zur Seite und bisher gab es nichts, was diese Freundschaft zerstören könnte.